TuS Deuz

TuS Deuz - GW Siegen 0-4 (0-2)

Der TuS bleibt nach langer Zeit wieder ohne eigenen Treffer in der heimischen Arena. Es war schon ein mäßiger Auftritt der Heimmannschaft. Über weite Phasen der Partie bekam man den Gegener nicht in den Griff und auch die Laufbereitschaft sowie Zweikampfstärke waren nur unzureichend. Zwar hatte Marijo Brnic zwei sehr gute Torchancen, die aber neben dem Tor sowie an der Latte endeten. Die beiden Treffer der Siegener im ersten Durchgang waren jedoch kurios. Zunächst landete ein Pass an Freund und Feind vorbei im Deuzer Gehäuse, ehe eine verunglückte Abwehraktion den gegnerischen Stürmer in beste Schußposition brachte. Dasselbe Bild bot sich auch nach dem Seitenwechsel. Die Gastgeber waren dem schnellen und klugen Passspiel an diesem Abend einfach nicht gewachsen. Nach zwei weiteren Treffern der Grün-Weißen hatte Heiko Rosellen noch die Chance, den Deuzer Ehrentreffer zu erzielen, aber auch dieser blieb den Hausherren an diesem Abend verwehrt. So musste sich der TuS am Ende hochverdient mit dieser deutlichen Niederlage abfinden. Diese Deuzer Mannschaft war im Einsatz:

Deniskin

Stiegler - Merz - Raby

Bruno - Dielmann - Held 

Stötzel - Rosellen - Ferin

Brnic

Eingewechselt: Gündüz, Klein, Reeh, Ermert

 

TuS Deuz - Grün-Weiß Eschenbach 2-4 (0-1)

Das hatten sich die Deuzer doch anders vorgestellt! Nach einer schier endlos langen Spielpause aufgrund der Corona-Pandemie war die Vorfreude auf diese Partie riesengroß. So begann der TuS zunächst auch durchaus gefällig und druckvoll, ohne jedoch die vorhandenen Torchancen zu nutzen. Dies gelang aber den Gästen aus Eschenbach. Gegen Ende der 1. Halbzeit volren die Hausherren zusehends den Faden in der Defensive und mit dem Pausenpfiff fiel die Gästeführung. Nach dem Wechsel begann zunächst der TuS wieder, das Heft in die Hand zu nehmen. Nach einem Eckball gelang schließlich Christian Bruno per Kopf der verdiente Ausgleich. Doch im Gegenzug gelang den Eschenbachern erneut die Führung, die sie kurz darauf sogar zum 1-3 aus Sicht des TuS ausbauen konnten. Zwar stemmten sich die Gastgeber gegen die drohende Niederlage, mussten jedoch nach und nach dem intensiven aber jederzeit fairen Spiel Tribut zollen. So konnte der Gast kurz vor Schluß sogar noch das 1-4 erzielen, als ein scharf zum Tor gezogener Freistoß an Mann und Maus vorbei direkt im Kasten landete, ehe Oguz Topal mit dem Abpfiff den 2-4 Schlusspunkt setzte. Am Ende war der Sieg der Gäste, die konsequenter ihrer Chancen nutzen konnten, sicherlich verdient. Bleibt dem TuS Deuz nur, den Blick nach vorne zu richten und auf die durchaus ansprechende Leistung aufzubauen. Die Aufstellung des TuS Deuz:

Deniskin

Stiegler - Merz - Raby

Gündüz - Dielmann - Held

Stötzel - Rosellen - Topal

Bruno

Eingewechselt: Ferin, Ermert,Reeh

TuS Wilgersdorf - TuS Deuz 1-1 (0-0)

Die Deuzer erreichen im letzten Saisonspiel ein verdientes Unentschieden in Wilgersdorf. In einer an Höhepunkten äußert armen Partie trennen sich die Wilgersdorfer und Deuzer Altherren 1-1. Vor allem in der 1. Halbzeit neutralisierten sich beide Teams. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab, auf einen halbwegs gefährlichen Torschuss beider Mannschaften wartete man jedoch vergebens. Dies änderte sich jedoch im 2. Durchgang. Direkt nach Wiederanpfif spielte Stepan Govorko mit einem Traumpass Marijo Brnic frei, der anschließend allein auf das Gehäuse der Gäste zulief und gewohnt eiskalt vollstreckte. In der Folge erhöhten die Hausherren um Thomas Gräbener zusehends den Druck. So näherten sich die Wilgersdorfer mit jeder Spielminute dem Tor der Deuzer immer mehr an. Kurz vor Abpfiff war es schließlich ein abgefälschter Schuss, der den 1-1 Ausgleichstreffer bedeutete. Am Ende war es ein absulot verdientes Unentschieden zweier Mannschaften, die sich gegenseitig aus dem Spiel nahmen. Diese Deuzer Mannschaft spielte in Wilgersdorf:

Deniskin

Klein - Gündüz - Bruno

Reeh - Stiegler - Held

Schöler - Govorko - Ferin

Brnic

Eingewechselt: -

 

      ISOHO                  KLEIN           VATRO        WALZEN     FLENDER

ISOLIERTECHNIK     UMFORMTECHNIK      SANIERUNG             IRLE            FLUX

 _________________________________________________________________

 

   EWERTS            VOLKSBANK       KROMBACHER    SPARKASSE

     HOTEL             SIEGERLAND               PILS                   SIEGEN