TuS Deuz

1.FC Kaan-Marienborn III - TuS Deuz II 1:6 (0:0)

Eigentlich liegt es nicht in der Natur eines Montags ein guter Tag zu werden, doch dieser Pfingstmontag wurde für den TuS Deuz zu einem besonders schönen Tag. Durch einen 6:1 Auswärtserfolg beim 1.FC Kaan-Marienborn III baut die Mannschaft um Ingo Rode und Jochen Fischer seinen Vorsprung weiter aus und steht nun schon mit einem Fuß in der Kreisliga C.

Mit einem Vorsprung von 6 Punkten reiste der Tabellenführer zum Tabellenzweiten 1.FC Kaan-Marienborn III an. Zahlreiche Anhänger des TuS Deuz kamen mit ins Breitenbachtal gefahren um ihren TuS beim Topspiel zu unterstützen.
Da die Gastgeber unbedingt auf Sieg spielen mussten, war die taktische Devise der Deuzer erstmal sicher zu stehen und den Gegner kommen zu lassen. Doch auch die Käner waren erstmal darauf bedacht, keine Fehler zu machen, sodass die Zuschauer einen nervösen Beginn beider Teams sahen.
Die erste gute Möglichkeit erspielten sich die Gäste aus Deuz, als Dennis Honig nach einer Flanke zum Kopfball kam, doch der Ball war kein Problem für den Torhüter. In der Mitte der ersten Halbzeit gab es dann eine Schrecksekunde für die Deuzer. Einen zu kurzen Rückpass zum Torhüter fing der Käner Stürmer ab und lief frei auf Jonas Dignaß zu. Dieser konnte den Ball jedoch glänzend parieren und Kapitän Karsten Schmidt klärte den Ball dann auch noch auf der Linie. Von dieser Aktion erholte sich der TuS aber wieder schnell und ließ erstmal keine weiteren gefährlichen Aktionen zu. Derweil schafften sie es immer wieder ein paar Akzente in der Offensive zu setzen. Zunächst brachte Dennis Honig eine flache Flanke gefährlich vor das Tor, doch der Ball ging an Freund und Feind vorbei. Kurz vor der Pause köpfte Florian Schneider den Ball nach einem Eckball knapp über das Tor und auch ein strammer Schussversuch von Jannik Otterbach endete nur in den Armen des Käner Torwartes, sodass es für beide Teams torlos in die Kabine ging.

Direkt nach der Pause drehte der TuS Deuz II dann aber auf und es folgten zehn grandiose Minuten. Den Anfang machte Tobias Kotzian in der 53 Spielminute. Nachdem er sich auf der linken Seite durchsetzen konnte, spielte er den Ball auf Emir Kulusic, der den Ball direkt auf Patrick Vormweg ablegte. Dieser traf den Ball perfekt und er landete zum viel umjubelnden 1:0 im rechten unteren Eck. Nur drei Minuten später durften die Deuzer wieder jubeln. Erneut war es Tobias Kotzian, der auf der linken Seite durchstartete und seine Hereingabe verwertete Jan-Maik Liska in der Mitte zum 2:0. Ein wenig später revanchierte sich Jan-Maik Liska und Tobias Kotzian blieb nach dessen Zuspiel vor dem Torhüter ganz ruhig und schob den Ball rechts ins Tor. Die Gastgeber aus Kaan-Marienborn waren nach den schnellen Toren sichtlich geschockt und in der 63.Spielminute fingen sie sich direkt noch ein Tor. Nach einer Kombination auf der rechten Seite landete der Ball vor den Füßen von Michael Schneider, der den Ball am Strafraum annahm und ihn in die lange Ecke schoss. Somit war das Spiel nach einer guten Stunde schon fast entschieden, doch die Deuzer versuchten weiterhin konzentriert ihr Spiel durchzuziehen. In der 70.Spielminute gelang den Gastgebern jedoch der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball von der linken Seite nahm Sebastian Otto den Ball Volley und bescherte dem TuS das zweite Rückrundengegentor. Nach dem Anschlusstreffer versuchten die Käner weiter Druck zu machen, doch in der 77.Spielminute stellte Oguz Topal wieder den 4-Tore-Vorsprung her. Nach einem schönen Konter wurde er frei auf der linken Seite angespielt und schoss den Ball am Torwart vorbei zum 5:1 für den TuS. Damit bewies Trainer Ingo Rode ein glückliches Händchen, denn mit Oguz Topal traf nach Jan-Maik Liska und Michael Schneider auch der dritte Joker. Kurz vor Schluss folgte auch noch das vierte Jokertor und zwar erneut von Michael Schneider. Ein Abschlag des Heimteams kam über Patrick Vormweg und Emir Kulusic postwendend zurück und Michael Schneider überlupfte den Torwart zum 6:1 Endstand für den TuS Deuz II

Dank dieser überragenden Leistung der Mannschaft, der Trainer und der Fans bleibt der TuS auch im 9.Rückrundenspiel ohne Punktverlust.

Kader: Jonas Dignaß, Julian Schöler, Karsten Schmidt, Florian Schneider, Jannik Otterbach, Steffen Dittrich, Jan Honig, Dennis Honig, Patrick Vormweg, Emir Kulusic, Tobias Kotzian, Oguz Topal, Jan-Maik Liska, Michael Schneider, Christopher Brück, Matthias Friedrich, Sebastian Greis

Am Sonntag kann der TuS Deuz II mit einem Punktgewinn im Derby gegen TuS Johannland II die Meisterschaft perfekt machen.
Der Anstoß erfolgt um 12:30 in der Irle-Deuz Arena.

Fotos: ScSe Mediengestaltung