TuS Deuz

SV Eckmannshausen II - TuS Deuz III 2:5

Im Spiel SV Eckmannshausen II gegen TuS Deuz III, konnte die 3. Welle nach 90 fairen Minuten das Feld als verdienter Sieger verlassen.

Nach 4 gespielten Minuten gingen die Gastgeber durch einen kleinlich gepfiffenen Elfmeter mit 1:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der mit langen Bällen auf beiden Seiten für wenig Gefahr sorgte. In der 17. Spielminute konnten die Deuzer in der Defensive einen Ball gewinnen und schalteten schnell um, am Ende des Konters erzielte Michael Schneider das 1:1. Kurze Zeit später, in der 24. Spielminute, erzielte Michael Schneider nach schöner Einzelaktion das 2:1. Danach nahm das Spiel wieder die Form an, wie es nach dem 1:0 war. Kurz vor der Halbzeit konnten die Deuzer aber noch einmal einen Akzent setzen und erzielten das 3:1, was auch vom Spielverlauf her nicht unverdient war. Auf der linken Seite setzte man sich gut durch und passte in die Mitte, wo erst noch ein Deuzer am glänzend parienten Torwart gescheitert ist. Im Nachschuss konnte dann Janis Brück, mit seinem ersten Tor überhaupt für den TuS, das 3:1 erzielen (Manche Stimmen behaupten das man sich dieses Tor noch ewige Zeiten anhören muss...).

Die zweite Hälfte bestand größtenteils darin einen geeigneten Spielball zu finden, ein Großteil der vorhandenen Spielbälle sind über die etwas zu klein geratenen Fangzäune geflogen, so dass eigentlich kein richtiger Spielfluss zustande kam und Torchancen auf beiden Seiten Mangelware waren. In der 77. Minute führte dann ein Konter der Deuzer zum 4:1, Torschütze war Timo Roß. Im direkten Gegenzug erzielte Eckmannshausen dann das 4:2. Bevor in den letzten Minuten überhaupt Unruhe in der Deuzer Hinterreihe entstehen konnte, erzielte in der 82. Minute Jan Honig, in Marius Brück Manier, durch einen haltbaren Freistoß den 5:2 Endstand. Danach passierte nichts erwähnendes mehr, außer das zum gefühlt 50 Mal der Ball über den Zaun flog.

Wie in den letzten Spielen auch, konnte die Deuzer Elf an ihre gute Leistungen anknüpfen und ging als verdienter Sieger vom Platz. Die in den letzten Spielen häufig kritisierte Chancenverwertung konnte heute deutlich verbessert werden und man verwertete sogar mal mehr als zwei Chancen.

Da nächste Woche Spielfrei ist, geht es für die 3. Welle am 08.11 um 10:30Uhr gegen den SV Dreis-Tiefenbach II weiter.  

Kader: C. Friedriszik - S. Michels, C. Sahin, T. Schmidt - C. Schmidt(C), J. Brück, J. Honig - A. Riecher, P. Loos, S. Tobias - M. Schneider - M. Brück, T. Roß, J. Flor