TuS Deuz

FC Ernsdorf II - TuS Deuz II 0:3 (0:0)

Die Erfolgsserie des TuS Deuz II reißt auch gegen den FC Ernsdorf II nicht ab und mit dem 3:0 Auswärtssieg holen sie drei weitere wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

In der ersten Halbzeit hatten beide Teams noch mit einem weiteren Gegner zu kämpfen und zwar dem Platz. Da der Ascheplatz in Ferndorf vor dem Spiel nicht abgezogen wurde, war an ein Kombinationsspiel nicht zu denken und die Spieler beschränkten sich meist auf lange, weite Bälle nach vorne. Dennoch gelang es dem TuS sich ein paar Möglichkeiten zu erarbeiten. Die erste gute Chance hatte Michael Schneider mit einem Kopfball nach einer Ecke, doch dieser ging am Tor vorbei. Der Aktivposten im Sturm hatte auch noch eine weiter gute Chance, doch der Torhüter des Heimteams konnte seinen starken Linksschuss zum Eckball klären. Zwar schafften es auch die Gastgeber immer mal wieder vor das Tor der Deuzer, doch meistens verhinderte der Platz oder die Abwehr deren Schussgelegenheiten.

So ging es für beide Teams torlos in die Kabinen. Während der Halbzeitpause erklärte sich glücklicherweise ein Verantwortlicher des FC Ernsdorf bereit den Platz abzuziehen, was sich auch positiv auf das Spiel auswirkte.

Keine 10 Minuten dauerte es schließlich in der zweiten Halbzeit, ehe den Deuzern die Führung gelang. Nachdem Emir Kulusic in Höhe des Strafraum Michael Schneider in Szene setzte, schoss dieser den Ball links in die Ecke zur 1:0 Führung. Der TuS versuchte direkt weitere Tore nachzulegen und es folgten auch einige hochkarätige Möglichkeiten. Den Anfang machte Tobias Kotzian, der nach einem Konter frei auf den Torhüter zulief, den Ball jedoch rechts am Tor vorbei schoss. Wenig später scheiterte Patrick Vormweg nach einer Ecke erst mit dem Kopf am Ernsdorfer Torwart und auch den Nachschuss konnte dieser aus kürzester Distanz abwehren. Kurz danach gab es eine schöne Kombination in der Deuzer Offensive, bei der Jan-Maik Liska und Emir Kulusic plötzlich frei vor dem Torwart standen, aber erneut landete der Ball neben anstatt im Tor. Die Nachlässigkeiten im Sturm rächten sich aber derweil nicht, da die Defensive größtenteils sicher stand. In der 76.Spielminute war es dann endlich soweit und der TuS konnte die knappe Führung ausbauen. Nach einem Eckball von Emir Kulusic, kam Steffen Dittrich frei zum Kopfball und traf zum beruhigenden 2:0. In der 83.Spielminute machte Jan Honig dann endgültig den Deckel drauf. Auf Zuspiel von Christopher Brück probierte es Jan Honig aus gut 20 Metern und der Ball schlug in die rechte Ecke zum 3:0 Endstand ein.

Kader: Sebastian Greis, Christopher Brück, Patrick Vormweg, Karsten Schmidt, Jannik Otterbach, Steffen Dittrich, Jan Honig, Jan-Maik Liska, Tobias Kotzian, Emir Kulusic, Michael Schneider, Thorsten Schmidt, Maximilian Krebs, Julian Flor

Am Sonntag empfängt der Tabllenführer nun den Tabellenvierten Grün-Weiß Siegen III.
Der Anstoß erfolgt um 12:45 in der Irle-Deuz Arena.