Wichtige Mitteilungen !

Hallo zusammen,

wir treffen uns die nächsten 5 Wochen (Ferien) mittwochs um 18:30 Uhr beim Deuzer Naturfreibad.

Dort können wir anschließend auch duschen und die 3. Halbzeit wie gewohnt genießen.

Bei dem aktuellen Wetter lohnt es sich auch, die Badehose einzupacken.

Wo könnte man sonst nach dem Lauf besser abkühlen?

News
NRW-Langstreckenmeisterschaft Neuss 2019 PDF Drucken E-Mail

Drei Titel bei NRW-Langstreckenmeisterschaft gehen nach Deuz!

Stefan Brockfeld und Andreas Senner zeigen Duell auf hohem Niveau!

Bei ausgesprochen wechselhaftem Wetter fanden die NRW-Langstreckenmeisterschaften nach 2016 zum zweiten Mal auf der schönen, modernen Ludwig-Wolker-Anlage in Neuss statt. Sonne und Regen, verbunden mit starkem Wind, wechselten sich fast im halbstündigen Wechsel ab. Daher hatten die Aktiven sehr unterschiedliche Bedingungen bei ihren Rennen.

Bei Sonnenschein, aber starkem Wind ging Gabi Müller-Scherzant über 5000m an den Start. Mit 19:58,97 Minuten holte sich Gabi zwar ungefährdet den Titel einer NRW-Meisterin in ihrer Altersklasse W50, zeigte sich aber mit ihrer Zeit nicht sonderlich zufrieden. Nach einer intensiven Trainingsphase, vor allem im Trainingslager über Ostern in Cuxhaven, „hing“ sie noch etwas durch und tat sich schwerer als gewohnt. Trotzdem reichte es souverän zum Titel!

20190504_NRW_M_Neuss_05

20190504_NRW_M_Neuss_04

Im nächsten Rennen über 10000m der Senioren ab Altersklasse M55 zeigte dann Rainer Müller wieder einmal seine Klasse. Wie ein Uhrwerk spulte Rainer gleichmäßig Runde für Runde ab. Auch ein starker Regenschauer konnte ihn nicht stoppen. Mit starken 41:45,47 Minuten erzielte er eine persönliche Bestzeit über die 25 Stadionrunden und wurde, wenn auch konkurrenzlos, NRW-Meister in der Altersklasse M65. Die Leistung war umso bemerkenswerter wenn man bedenkt, dass Rainer das ganze Rennen alleine laufen musste.

Im letzten Rennen des Tages bei diesmal guten Bedingungen gingen die anderen drei Deuzer an die Startlinie. Bei seinem 10000m Debut konnte der Geisweider „Vielstarter“ Bert Schmal direkt überzeugen. Nach seinem Start erst vor drei Tagen in Erndtebrück, hatte Bert noch etwas „müde Beine“. Trotzdem war er in der Lage mit 35:02,09 Minuten eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen und belegte damit Platz 2 in der Altersklasse M35.

20190504_NRW_M_Neuss_02

Ganz großes Kino sahen die leider nur wenigen Zuschauer beim immer jungen Duell der beiden „Altmeister“ Stefan Brockfeld und Andreas Senner. Das „Deuzer Classico“ (O-Ton Trainer Dieter Müller) hatte es auch diesmal in sich. Nachdem Andreas vor einigen Wochen bei der Halbmarathon DM in Freiburg noch klar die Nase vorn hatte, ging er auch diesmal mutig und forsch nach vorne. Andreas erlief sich zwar bald einen Vorsprung von fast 20 Meter heraus, aber „Brocki“ ließ sich nicht gänzlich abschütteln. Drei Runden vor Schluss wurde Andreas dann einen Tick langsamer und Stefan konnte aufschließen. Nachdem Andreas 23 Runden geführt hatte, musste er dann die Führung an Stefan abgeben, der sich in großartigen 35:39,45 Minuten den NRW-Meistertitel in der Altersklasse M50 sichern konnte. Mit 35:45,43 Minuten lief Andreas als Zweiter aber ebenfalls eine Topzeit!

20190504_NRW_M_Neuss_03

Mit dreimal Platz 1 und zweimal Platz 2 konnte das fünfköpfige Aufgebot des TuS Deuz eine tolle Bilanz vorweisen.

20190504_NRW_M_Neuss_01

 
Netpher Keilerlauf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jannik   

Dreimal Gold für die Deuzer Nachwuchsläufer

20190501_Keilerlauf_2

Beim Keilerlauf am vergangenen Samstag in Netphen kamen die Kinder und Jugendlichen des TuS Deuz gleich dreimal auf‘s Treppchen.
Für den TuS gingen Hannes Weber (1. MU10), Julien Klein (1. MU12), Elisha Fries (4. MU12) und Moritz Fick (5. MU12) über 1 km und Fabio Klein (1. MU14) über 2 km an den Start.
Der Wettergott meinte es nicht besonders gut mit den Kindern und Jugendlichen, die bei strömendem Regen ihren Lauf bestritten. Der Startschuss beider Läufe fiel dementsprechend pünktlich.

Weiterlesen...
 
Hamburg Marathon 2019 PDF Drucken E-Mail

Susanne Büdenbender 6. in AK W55 - Viktor Horch und Heiko Örter mit neuen persönlichen Bestzeiten!

Zum 34. Haspa Marathon, dem größten Frühjahrsmarathon Deutschlands und eines der ältesten Sportgroßveranstaltungen in der Elbmetropole, machten sich auch Deuzer Läufer auf den Weg Richtung Norden. In Hamburg angekommen waren schon die Vorboten dieses Events zu erkennen: die „Blue-Line“ auf den Straßen des Kurses, die den Läufern die Richtung weisen. Viktor Horch hatte sich erneut eine gute Zeit vorgenommen und lief von Beginn an sehr konstant im geplanten Zieltempo. Bei Halbmarathon zeigte die Uhr dann auch 1:19:50 Std. Auf den letzten km konnte er das Tempo nicht ganz halten, kämpfte sich aber in neuer, guter PB (2:42:09) ins Ziel!

Heiko Örter landete mit 4:01:26 Std nur knapp über der 4-Stunden-Schallmauer.

Anfang Januar begann für Jörn und Susanne das gemeinsame Marathon Training. Für Susanne war dies nochmal eine persönliche Herausforderung - 2011 in Berlin lief sie ihren letzten Lauf über diese Distanz. Beide Läufer gingen gemeinsam mit viel Spaß ihre Trainingseinheiten an und fieberten jedem neuen Trainingsabschnitt, welchen Andreas Rottler zusammenstellte, entgegen. Alles lief für beide hervorragend. Leider bekam Jörn im letztem Abschnitt seiner Vorbereitung muskuläre Probleme, die er leider bis heute noch nicht beheben konnte. Besonders zu loben ist daher sein Entschluss, seine Trainingspartnerin Susanne nicht alleine nach Hamburg fahren zu lassen. Er unterstützte Susanne mental vor ihrem Lauf, versuchte während des Marathons, so oft es ihm irgendwie möglich war, Susanne an der Strecke anzufeuern und gab ihr das Gefühl, nicht alleine auf ihrem 42.195 Kilometerkurs zu sein. Der Startschuss erfolgte Sonntag um 9:30 Uhr. Das Wetter spielte nicht so ganz mit – „Norddeutsches Schietwetter“. Auch die Streckenführung verlief etwas anders als die Jahre zuvor. Die Fans an der Strecke ließen sich durch das schlechte Wetter jedoch in keinster Weise abschrecken, feuerten die Athleten mit hanseatischer Begeisterung tatkräftig an und trugen diese so ins Ziel. Die letzten 12 Kilometer waren für Susanne sehr hart, umso glücklicher war sie, dass alles so gut verlief. Mit einer Zeit von 03:31:36 lief sie happy über die Ziellinie und erreichte damit dem 6. Platz in ihrer Altersklasse.

10.096 Marathon-Finisher überquerten die Ziellinie an diesem Tag!

20190428_Hamburg_Marathon_03

20190428_Hamburg_Marathon_02

20190428_Hamburg_Marathon_01

 
Düsseldorf Marathon (DM) + Halbmarathon 2019 PDF Drucken E-Mail

Ulrike Pithan deutsche Vizemeisterin W70 im Marathon, Lutz Hellmann unter 1:30h im Halbmarathon!

Bereits im Vorjahr war die rheinische Landeshauptstadt D`dorf ein gutes (Lauf)-Plaster für den TuS Deuz; dies sollte sich in 2019 für die beiden aus dem Siegerland angereisten Akteure Ulrike Pithan + Lutz Hellmann bestätigen. 

Unser Energiebündel Ulrike ging bei nahezu perfekten Bedingungen um 9.30 Uhr an den Start. Hatte es am Vortag noch so sehr gestürmt und geregnet, dass die Lokale an der Rheinpromenade spontan schließen mussten; Blumenkübel & Werbeschilder durch die Gegend flogen, hatte sich das Wetter über Nacht beruhigt und es war weder nass noch windig - sogar die Temperaturen von max. 15° waren optimal, um die 42 km in Angriff zu nehmen. 

Bei der Halbmarathondurchgangszeit hatte Ulrike noch eine 2:03 auf dem Schirm; leider konnte sie dieses Tempo nicht ganz halten und musste einen halben Gang runterschalten. Dennoch finishte sie in tollen 4:21 und konnte das Rennen als Deutsche Vizemeisterin beenden!! 

Leider war die anschließende Siegerehrung eine Veranstaltung, über die man besser den Mantel des Schweigens hüllt... Sehr beengte Räumlichkeiten, ein Sprecher ohne Mikro, fehlende Urkunden + Listen, Schulterzuckende Ansprechpartner - einer deutschen Meisterschaft unwürdig, jede Siegerehrung eines Freizeitlaufes ist besser organisiert. Da kann man nur hoffen, dass das nächstes Jahr (Hannover ?) besser läuft.

Der Motor von Lutz Hellmann war bei der Startzeit von 8.15 Uhr trotz Warmlaufen noch nicht wirklich angeheizt - aber Lutz hatte einen super Tag erwischt und lief ein relativ gleichmäßiges 4:15-er Rennen. Die letzten 2 km konnte er sogar noch mal eine Schippe drauflegen und `flog` mit knapp über 4-er Schnitt in´s Ziel; die Uhr blieb bei 1:29:20 stehen. Das erste mal seit 2007 (!) noch mal unter 1:30. 

Weiterlesen...
 
Dillenburger Stadtlauf 2019 PDF Drucken E-Mail

Sieg für Vanessa Oster in Dillenburg, Christian Becker 6.!

Beim 26. Dillenburger Stadtlauf wurden 2 Deuzer gesichtet! Über 10 km siegte Vanessa Oster in 44:08 Min bei den Frauen und in der WHK und konnte damit das gute Training aus dem Trainingslager in Cuxhaven schon umsetzen! Christian Becker zeigte auch wieder aufsteigende Tendenz und wurde in 37:42 Min 6. der Gesamtwertung und 3. in der M 35!

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 127