News
Berglauf "Auf die Platte" PDF Drucken E-Mail

Gelungenes Berglaufdebüt 2019 von Tim Dally beim Berglauf „Auf die Platte“

Nach einigen trainingsintensiven Wochen mit insgesamt 800 Lauf-km und 20000 absolvierten Höhenmetern im noch jungen Jahr 2019 nutzte Tim Dally den kurzen, aber anspruchsvollen Berglauf „Auf die Platte“ bei Wiesbaden zu einem ersten Formtest. Hier waren auf einer Strecke von 8km etwa 450 Höhenmeter zu überwinden, wobei das Ziel am Jagdschloss Platte mitten im Taunus etwa 350m höher lag als der Start am Stadtrand von Wiesbaden.

Tim nutzte den ersten flachen Kilometer noch zum lockeren Einrollen in einer größeren Gruppe, drückte dann auf den Serpentinen am ersten Anstieg, dem Neroberg mit 100 Höhenmetern, aber aufs Gas und konnte direkt einen komfortablen Vorsprung herauslaufen. Im Mittelteil, wo die Steigung mit 4-5% eher gemäßigt war, ließ er es daraufhin etwas ruhiger angehen – auch, um Kräfte für den Steilhang am Ende zu sparen: Eine brutale Rampe, 25%-Steigung auf dem letzten halben Kilometer. Hier musste Tim zwar beißen, konnte aber ohne Gehpause durchlaufen und seinen Vorsprung noch weiter ausbauen. Er erreichte das Ziel auf der Platte als Gesamtsieger nach 34:09min deutlich vor den Nächstplatzierten, den Triathleten Bastian Schäfer (36:23min) und Bastian Liewig (37:16min), bei insgesamt 160 Finishern. Damit verpasste er nur knapp den bestehenden Streckenrekord.

Die momentane Form ist also ganz ordentlich, auch wenn die letzte Rampe härter war als geplant. Aber bis zu den alpinen Highlights im Sommer ist ja noch ein bisschen Zeit…

Ergebnisse unter https://nerocup2019.racepedia.de/ergebnisse/2626

 
Sportlerehrung Netphen 2018 PDF Drucken E-Mail

Dr. Nina-Caprice Löhr und M-35-Team des TuS Deuz sind Sportler des Jahres in Netphen 2018!

 

Bei der jährlichen Sportlerehrung im großen Ratssaal wurden durch den Stadtsportverband Netphen wieder die erfolgreichen Sportler des letzten Jahres geehrt! 

 

Mit dabei waren auch wieder zahlreiche Läufer des TuS Deuz. 

 

Höhepunkt bei der gewohnt souverän durchgeführten Veranstaltung war die Ehrung zum Sportler und zur Sportlerin sowie zu den Mannschaften des Jahres.

Bei den Damen gewann Caprice Löhr!

Bei den Herren-Mannschaften wurde das M-35-Team mit Rainer Bonn, Tobias Schmechel, Viktor Horch und Lutz Hellmann gewählt!

 

Anschließend wurden beim Buffet des Veranstalters schon die nächsten Wettkämpfe und Ziele besprochen. 

Danke an die Veranstalter vom Stadt-Sportverband!

20190222_Sportlerehrung_Netphen_01

20190222_Sportlerehrung_Netphen_02

20190222_Sportlerehrung_Netphen_03

20190222_Sportlerehrung_Netphen_04

 
Winterlaufserie Porz PDF Drucken E-Mail

Formkurve von Tina Schneider und Bert Schmal zeigt nach oben !

Ordentliche Ergebnisse bei 2.Lauf der Winterlaufserie in Porz !

Regnete es im Siegerland wie aus Eimern, so fanden die Teilnehmer der traditionellen 35.Winterlaufserie in Köln-Porz recht gute Bedingungen vor, wenn man von zum Teil matschigen Parkwegen mal absieht. Stellenweise leichter Regen, aber zwischendurch auch trockene Abschnitte, ließen auf der DLV vermessenen Strecke durchaus passable Endzeiten zu.

Eine starke Vorstellung zeigte der Geisweider Bert Schmal auf der 10km Distanz. War er mit seiner Zeit von 37:17min vor 2 Wochen bei der 1.Veranstaltung nicht sonderlich zufrieden, trumpfte er diesmal auf. Mit guten 35:59,78min stellte Bert eine neue persönliche Bestzeit auf und gewann souverän seine Altersklasse M35.

20190210_WLS_Porz_03

Ebenfalls über 10km am Start war Carmen Theis, die offensichtlich die vorabendliche Geburtstagsfeier von „TuS Deuz 3.Halbzeit Manager“ Andreas Oster (wurde 50 Jahre jung) im alten Deuzer Bahnhof gut überstanden hatte. Mit 51:13,85min belegte Carmen Rang 5 in der Klasse W45.

20190210_WLS_Porz_02

Nachdem Tina Schneider mit Ihrem Abschneiden vor 2 Wochen in Porz überhaupt nicht zufrieden war, wollte sie diesmal auf der kurzen 5km Strecke etwas für ihre Schnelligkeit tun. Auch wenn Tina von ihrer Bestform noch ein Stück entfernt ist, zeigt die Formkurve erfreulicherweise wieder nach oben. Mit ihrer Endzeit von 18:39min war sie zweitschnellste Frau im Gesamteinlauf mit 10 Sekunden Rückstand auf die junge Sonja Vernikov, die noch vor kurzem den Silvesterlauf an der Obernau gewonnen hatte.

Gabi Müller-Scherzant nutzte ebenfalls die 5km Distanz in Porz, um weiter an ihrer Tempohärte zu arbeiten. Daher war ihre mäßige Zeit von 21:11min eher nebensächlich, reichte aber zum klaren Sieg in der Altersklasse W50.

20190210_WLS_Porz_01

 
Sportlerehrung TuS Deuz PDF Drucken E-Mail

Susanne Büdenbender und Jonas Winkel Sportler des Jahres!

Bei der Sportlerehrung des TuS Deuz im Rahmen der Sportlernacht wurden die Beiden im Alten Bahnhof Deuz von der Laufabteilung für Ihre tollen Leistungen im Jahr 2018 geehrt.

Außerdem gab es eine Sonderehrung für die M-35 Mannschaft (Rainer Bonn, Viktor Horch, Tobias Schmechel, Lutz Hellmann) aufgrund der beiden deutschen Meistertitel über 10 km Straße und Marathon! Rainer Müller gewann auch in diesem Jahr wieder den begehrten Allround-Cup für seine Vielseitigkeit.

20190202_Sportlerehrung_Deuz

 
Meerhardt Extreme PDF Drucken E-Mail

Der anspruchsvolle und landschaftliche sehr reizvolle Crosslauf mit einem guten Mix aus Waldwegen und sensationellen Trails feierte in diesem Jahr sein 10 jähriges Jubiläum. Tim Dally ging auf der 10km-Strecke mit 330 Höhenmetern an den Start. Er wollte als amtierender Streckenrekordhalter nach einigen guten Trainingswochen den Lauf als Formtest nutzen. Mit Timo Böhl, Lokalmatador Richard Glatz und Tobias Lautwein stand hochkarätige Konkurrenz am Start. Die Streckenverhältnisse waren mit Schlamm, Schneematsch, Tiefschnee und Eisplatten sehr kompliziert und es war klar, dass gute Zeiten heute nicht möglich waren. Tim führte zunächst das Rennen an, hatte aber aufgrund falscher Schuhwahl Probleme, seine PS auf den rutschigen Untergrund zu übertragen. Speziell an der steilen 24%-Rampe (km 3-4) und auf dem folgenden Höhenzug (km 4-6) konnte er seine Stärken kaum ausspielen, rutschte die ganze Zeit weg und stürzte mehrmals in den nassen Schnee. Der spätere Sieger Timo Böhl war damit außer Reichweite. Die letzten Kilometer lief Tim dann kontrolliert und sicherte den 2. Gesamtplatz vor Richard Glatz mit einer Zeit von 39:58min ab.

Björn Büdenbender entschied sich zum Start auf der 5km Strecke mit 200 Höhenmetern. Er gewann in 22:38min seine Altersklasse M35 und wurde im Gesamtklassement  7ter. Ein großer Dank gilt dem Veranstalter und seinem 50 köpfigen Helferteam. Wir freuen uns jetzt schon auf Meerhardt 2020!

20190202_Meerhardt_Extreme_03


20190202_Meerhardt_Extreme_02

20190202_Meerhardt_Extreme_01

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 126