News
Büschergrunder Waldlauf 2019 PDF Drucken E-Mail

Auch beim 23. Büschergrunder Waldlauf, den der TV Büschergrund ausrichtete, war der TuS Deuz wieder stark und erfolgreich vertreten.

Im Gesamteinlauf über 10 km. belegten wir bei 190 Startern die Plätze 1, 4 und 7. Unser Bergspezialist Tim Dally siegte in hervorragenden 34:25 min.

mit 16. Sek. Vorsprung vor Medhanie Teweldebrhan vom VfL Bad Berleburg.

Weiterlesen...
 
Offene Senioren Westfalenmeisterschaften in Gladbeck PDF Drucken E-Mail

5 Starts – 5 Westfalenmeistertitel – 3 Kreisrekorde

Gabi Müller-Scherzant und Rainer Müller erfolgreich in Gladbeck

In der altehrwürdigen „Vestischen Kampfbahn“ in Gladbeck fanden auch in diesem Jahr die offenen Westfalenmeisterschaften der Senioren statt. Leider war die Beteiligung in etlichen Disziplinen eher schwach, worunter einige Wettkämpfe (auch die der Deuzer) litten.

Das soll aber die Leistung der beiden Deuzer Aktiven, Gabi Müller-Scherzant und Rainer Müller, in keiner Weise schmälern. Beide legten auch in Gladbeck genug Eigenmotivation an den Tag, um gute Zeiten und Platzierungen zu erreichen.

Gabi brachte sogar das Kunststück fertig, an einem Tag gleich drei Kreisbestzeiten in ihrer Altersklasse W50 aufzustellen. Über 800m (2:38,69 Minuten), 1500m (5:26,14 Minuten) und beim abschließenden 3000m Lauf (11:35,63 Minuten) war Gabi nicht zu schlagen und gewann die begehrten „Westfalenpferdchen“. Mit dieser tollen Energieleistung verbesserte sie die Kreisrekorde 4-6 in diesem Jahr und ist damit einsame Spitze in der Klasse W50.

20190526_Gladbeck_05

20190526_Gladbeck_01

20190526_Gladbeck_02


Auch Rainer Müller zeigte wieder bekannte Qualitäten. Konzentriert und fokussiert ging er zuerst über 1500m an den Start und gewann mit 5:43,74 Minuten überlegen seine Altersklasse M65. Bei seinem zweiten Start an diesem Tag ließ er auch über 5000m nichts anbrennen und sicherte sich mit 20:54,87 Minuten seinen zweiten Westfalenmeistertitel.

20190526_Gladbeck_03

Mit fünf Starts fünf Titel zu gewinnen und gleichzeitig drei neue Kreisrekorde aufzustellen ist wohl nur schwer zu toppen. Daher traten die beiden erfolgreichen Aktiven des TuS Deuz (plus Trainer) hochzufrieden die Rückreise ins heimische Siegerland an.

20190526_Gladbeck_04

 
Kreis-Einzel-Meisterschaften Förderwettkämpfe Kreuztal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jannik   

Kreis-Einzel-Meisterschaften Förderwettkämpfe

Doppeltes Silber in Kreuztal

An diesem Wochenende richtete die LG Kindelsberg wieder die Kreismeisterschaften und Förderwettkämpfe in Kreuztal aus.

Für den TuS Deuz hatten sich Fabio und Julien Klein über 800 m angemeldet. Da die Veranstaltung über 2 Tage ging, starten die beiden Geschwister an unterschiedlichen Tagen. 

Den Vortritt hatte Fabio am Samstagabend unter den Augen von Cheftrainer Dieter Müller.

Fabios Konkurrent Finn Ginsberg vom CLV Siegerland war ebenfalls an der Startlinie und hatte bereits am vergangenen Mittwoch bei den Langstreckenmeisterschaften in Gerlingen mit 2:27 min die Messlatte hochgesetzt. Als der Startschuss fiel übernahm Fabio die Führungsarbeit, nach 400 Metern stand die Uhr bei 81 Sekunden…

Zeit Gas zu geben, das Signal bekam auch Finn von außen, zog an und konnte bis ins Ziel einen Vorsprung von ca. 3 Metern gegenüber Fabio behaupten. Für Fabio Klein blieb die Uhr nach 2:34,34 min stehen. Das bedeutet 1,5 Sekunden hinter Finn Silber. Mit einer zweiten Runde in 73 Sekunden und den letzten 200 m in 31 Sekunden!, hauten sie ihre Reserven zum Schluss raus.

Dass die beiden derzeit ihre Altersklasse M13 im Siegerland dominieren, zeigt sich auch an den rund 33 Sekunden Abstand auf den Drittplatzieren. 

20190519_Foerderwettkampf_Kreuztal_02

Am Tag darauf war dann Julien Klein in der M10 an der Reihe. Parallel zu seinem Bruder lief es auch hier auf einen Zweikampf hinaus. Diesmal hieß der Konkurrent Lasse Bertelmann vom ASC Weißbachtal. Julien bekam die klare Ansage, dass Rennen nicht zu verschlafen. So sah das wohl auch die Konkurrenz Nach 40 Sekunden passierte das Führungstrio um Julien und Lasse die 200 Meter Markierung. Das hohe Anfangstempo wurde am Ende der ersten Runde etwas gedrosselt und Lasse übernahm gefolgt von Julien die Führungsarbeit. Auch die zweite Runde wurde sehr schnell gelaufen, doch Julien schaffte es trotz einem letzten Angriffsversuch auf der 100 Metergeraden nicht mehr an Lasse vorbei. Mit sehr starken 2:54,92 Minuten bedeutete das ebenfalls Silber für Julien, nur vier zehntel hinter Lasse. Für diesen starken Zweikampf sicheren sich die Beiden den Respekt des Publikums.

20190519_Foerderwettkampf_Kreuztal_01

 
Kreis-Langstreckenmeisterschaften Gerlingen 2019 PDF Drucken E-Mail

Starke 5000m Zeiten und Titelflut für TuS Deuz bei Kreis-Langstreckenmeisterschaft!

Gabi Müller-Scherzant verbessert W50 Kreisrekord um 18 Sekunden!

Die diesjährigen Kreis-Langstreckenmeisterschaften fanden, wie schon häufiger in den letzten Jahren, auf der schöngelegenen Sportanlage „Auf dem Bieberg“ in Gerlingen statt. Die ausrichtende SG Wenden hatte wieder ganze Arbeit geleistet, um den vielen Aktiven ein schönes und attraktives Sportfest zu bieten. Waren die Zeiten auf den Mittelstrecken 800m und 1500m noch stellenweise „vom Winde verweht“, sollten sich die Bedingungen bei den abschließenden 5000m Läufen aber etwas bessern. Die Wertung um die Kreismeistertitel des Kreises Siegen mutierte fast zu einer Vereinsmeisterschaft des TuS Deuz, der mit 16 Aktiven die mit Abstand meisten Teilnehmer stellte.

Weiterlesen...
 
Mountainman Nesselwang 2019 PDF Drucken E-Mail

Tim wird 2. beim „Mountainman“ in Nesselwang

Relativ spontan entschied sich Tim Dally, bei der Premiere des „Mountainman“ in Nesselwang im Allgäu an den Start zu gehen. Um seine momentane Form zu testen und gleichzeitig ein hartes Training unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren, nahm Tim die 30km-Strecke mit 1820 Höhenmetern in Angriff. Diese Höhenmeter verteilten sich auf insgesamt vier zentrale Anstiege mit vielen Treppenstufen und Wurzeltrails mit teilweise mehr als 30%-Steigung. Besonders hart waren aber die Downhills mit felsigen Trails, aufgeweichten Schlammpassagen und Schneefeldern, die durchquert werden mussten. Grenzwertig waren auch die Witterungsbedingungen: War es in den ersten 2 Stunden des Rennens noch einigermaßen trocken, hatten die Trailrunner anschließend mit Starkregen und heftigen Sturmböen zu kämpfen, so dass die Organisatoren das Rennen schließlich sogar abbrechen mussten.

20190509_Mountainman_01

Auch wenn Tim den Lauf quasi voll aus dem Training heraus bestritt, ging er es offensiv an und lief zunächst gemeinsam mit dem späteren Sieger Andre Purschke (u.a. Sieger des Zugspitz-Supertrail und 2. beim Großglockner-Ultratrail 2018) den ersten Anstieg hinauf, der mit 550 Höhenmetern auf 2,5km bereits ein echtes Brett darstellte. Erst auf dem letzten Drittel des Anstiegs konnte sich der Lokalmatador Purschke etwas nach vorne absetzen. Im folgenden technischen Downhill ging Tim kein Risiko ein und wollte erstmal sturzfrei durchkommen, weshalb der Anschluss nach vorne nicht gelang. Im Gegenteil, am Ende des Downhills bei km 10 wurde er vom 2:27h-Marathonläufer Markus Brennauer eingeholt. Die nächsten 5km waren geprägt durch einige Positionswechsel, wobei Tim bergauf immer Druck machen konnte, bergab allerdings wieder Zeit einbüßte. Am dritten Anstieg forcierte Tim jedoch soweit das Tempo (sofern man bei einem 11min/km-Schnitt von "Tempo" reden kann...), dass der Vorsprung auch am folgenden Downhill zum Grüntensee hinunter ausreichte, um die 2. Position zu halten. Auf dem Flachstück am Grüntensee zwischen km 17 und 20 realisierte Tim, dass seine Trinkflaschen aufgebraucht und bis zur nächsten Station noch 200 Höhenmeter zu überwinden waren. Trotzdem brachte er diesen Streckenabschnitt ordentlich durch und konnte mit einer kurzen Verpflegungspause auf dem letzten Anstieg mit 450 Höhenmetern, aber nur etwa 12% durchschnittlicher Steigung (also durchgehend laufbar), noch einmal zulegen, so dass Platz 2 nicht mehr in Gefahr geriet. Nach 2:58:26h erreichte er das Ziel, was einem Schnitt von ziemlich genau 6min/km entspricht.

20190509_Mountainman_02

Auch wenn er sich im Vorfeld Chancen auf den Sieg ausgerechnet hatte, zeigte sich Tim im Ziel mit seiner Performance sehr zufrieden. Bis zu den anstehenden alpinen Rennen im Juni / Juli sind noch ein paar Wochen Zeit, um die gute Berglaufform noch weiter zu verbessern.

Ergebnisse unter https://my1.raceresult.com/122455/

20190509_Mountainman_03

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 133