Lichterlauf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jannik   

TuS Deuz schaffte es fünf Mal auf’s Treppchen, Jugendpremiere mit Silber

20171013_IMG_3441

Beim diesjährigen innogy Lichterlauf an der Siegarena gingen über 550 Läufer an den Start. Mit ihrer Startgebühr leisteten die Läuferinnen und Läufer einen finanziellen Beitrag für die Beleuchtung und das Räumen von Schnee und Eis der Siegarena im Winter. Traditionell nahmen auch in diesem Jahr wieder viele Läuferinnen und Läufer des TuS Deuz an der Veranstaltung teil. Die Meisten entschieden sich für einen Start in einer 2er Staffel.


Zu einer Premiere kam es beim Schülerlauf, hier konnte der TuS Deuz das erste Mal seit 2011 eine 5er Staffel in der Klasse 5-7 melden. Die Schüler gingen zusammen mit den Erwachsenen an den Start und konnten bei diesem Teamevent ein bisschen Wettkampffeeling bekommen. Für das Jugendteam gingen Felix Ermert, Arik Ermert, Jaron Eich, Julius Kneppe, Julien Klein und Fabio Klein an den Start. Da sich Felix erst kurzfristig zu einem Start entschlossen, hatte absolvierte er den Start zusammen mit seinem kleinen Bruder Arik und übergaben den Staffelstab nach 2,2 km an Julien Klein. Der ließ es sich mit acht Jahren(!) nicht nehmen das Feld sogleich von hinten aufzuräumen und zeigte eine beeindruckende Leistung. Dank den weiteren starken Leistungen von Jaron, als drittem Läufer, Julius als Vierter und Zielläufer Fabio kam das Team nach 52:15,91 min und 11 km ins Ziel. Das bedeutete in der Endwertung Silber mit einer Minute Vorsprung auf die SG Wenden und nur zwei Minuten hinter dem erstplatziertem ASC Weißbachtal. Bedenkt man, dass mit Arik, Julien und Jaron gleich drei Läufer hochgemeldet wurden, erscheint diese Platzierung doch überraschend.

20171013_IMG_3447

Erfolgreich weiter ging es auch bei den 2er Teams. Hier dominerte der TuS Deuz bei den Frauen und sicherte sich Gold, Bronze und Holz. In den 2er Staffeln absolviert jeder Läufer 3 Runden - in Summe also 13,2 km. Erster wurde das Team Vanessa Oster und Julia Otterbach mit 52:33,08 min und 3:20 min Vorsprung auf Platz zwei. Bronze sicherten sich Bianca Senner und Nadine Münchow in 56:46,06 min gefolgt von Maren Werthenbach und Susanne Büdenbender, die nach 57:24,35 min ins Ziel kamen. Schnellstes Deuzer Team war das Männerteam mit Jonas Winkel und Amanuel Jakob die mit einer Zeit von 42:39,44 min nur 18 Sekunden hinter dem EJOT-Team den 2. Platz belegten. Ebenfalls Gold ging an das Mixed Team Rebekka Wörmann und Christian Jung, die die Ziellinie nach 49:40,17 min überquerten. Mit einer Minute Vorsprung auf den 2. Platz feierten die beiden Routiniers einen relativ ungefährdeten Sieg.