NRW Langstrecke Menden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter   

Einmal Gold und zweimal Silber für TuS Deuz in der Hitze von Menden!

Rainer Müller holt Titel bei NRW-Langstreckenmeisterschaften!

Bei sommerlichen Temperaturen wurden die NRW-Langstreckenmeisterschaften in diesem Jahr im Huckenohlstadion in Menden ausgetragen, das früher als Eldorado für starke Mittel- und Langstreckenläufer galt. Fanden die Jugendlichen am Vormittag noch gute Witterungsbedingungen vor, so mussten sich die Senioren nachmittags mit der vorsommerlichen Hitze auseinandersetzen.

20180421_152603

Drei Aktive des TuS Deuz traten den Weg ins Sauerland an und sollten für eine fast optimale Medaillenausbeute sorgen. Den Anfang machte Gabi Müller-Scherzant über 5000m, die den NRW-Titel zuletzt viermal in Folge gewinnen konnte. Nach einer sechswöchigen Verletzungspause und mit nur drei Wochen Vorbereitung war eine Titelverteidigung in diesem Jahr allerdings utopisch, da außerdem mit Viktoria Willcox-Heidner (LC Solbad Ravensberg) eine starke Läuferin aus der Altersklasse W40 nachgerückt war. Aber Gabi machte ein taktisch gewohnt gutes Rennen und konnte sich mit 20:05,69min recht souverän den 2.Platz in der Altersklasse W45 sichern. Sie zeigte damit, dass sie wieder auf dem Weg nach oben ist.

20180421_152852

Kurios war die Ausgangslage für Susanne Büdenbender in ihrer Klasse W55. Da die Frauen in zwei Läufe aufgeteilt wurden und Ihre Konkurrentin Ines Hock (TS Frechen) bereits im 1.Lauf gestartet war, gab es für Susanne kein direktes Duell um den Titel. Sie musste versuchen, die Zeit von Ines Hock (20:43,91min) im 2.Lauf zu unterbieten. Direkt nach dem Startschuss schoss Susanne mit vollem Risiko direkt an die Spitze und hatte schnell über 100 Meter Vorsprung vor dem gesamten Feld. Wie ein Uhrwerk spulte Susanne Runde um Runde ab und hatte den Titel fast schon greifbar nah. Aber in der vorletzten Runde war ihr „Tank“ dann leer, und Susanne kam mit großem Zeitverlust praktisch mit dem „letzten Tropfen Sprit“ ins Ziel. Mit 21:23,30min sicherte sie sich die Silbermedaille und lief die 5000m so schnell wie schon lange nicht mehr.

20180421_175425

Als einziger männlicher Teilnehmer Teilnehmer des TuS Deuz musste M65 Läufer Rainer Müller über 10000m an den Start, der nach diversen Krankheiten und Verletzungen noch nicht in Bestform war. Gerade die 25-Runden-Distanz war bei den warmen Temperaturen eine echte Herausforderung. Dementsprechend vorsichtig ging Rainer das Rennen an und hatte seinen Konkurrenten Johann Höfler (Mönchengladbacher LG) in den ersten Runden fast 30 Meter vor sich. Aber bereits nach der Hälfte der Distanz hatte Rainer Müller die Führung übernommen und baute sie Runde für Runde weiter aus. Mit 46:10,48min konnte Rainer seine Altersklasse M65 klar gewinnen und sicherte sich überlegen den Titel des NRW-Langstreckenmeisters.

So konnte die drei Deuzer Aktiven plus Trainer Dieter Müller mit einmal Gold und zweimal Silber hochzufrieden die Rückfahrt in die Siegerländer Heimat antreten.