Molzberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter   

Jonas Winkel und Viktor Horch  auf Platz 2 und 3!

Einmal im Jahr müssen die Ausdauercup-Läufer auf die eher ungeliebte Bahn und dort ihre Runden drehen. Beim 5000m Lauf auf dem Kirchener Molzberg nahmen auch wieder etliche Aktive des TuS Deuz teil und liefen zum Teil sehr flotte Zeiten.

So belegten bei den Männern mit Jonas Winkel (16:16,6min)und Viktor Horch (16:43,6min – persönliche Bestzeit / 1.M35) zwei Deuzer die Plätze 2 und 3 in der Gesamtwertung der Männer. Schade, dass Tobias Schmechel und Bert Schmal aus zeitlichen Gründen nicht an den Start gehen konnten. Für Jonas und Viktor war es jedenfalls eine gelungene Generalprobe für die deutschen 10km Meisterschaften am kommenden Wochenende in Bremen. Mit Andreas Rottler (18:48,05min / 1.M50) und erfreulicherweise auch Andreas Senner (18:37,0min / 2.M45) waren zwei „Altmeister“ des TuS Deuz wieder erfolgreich am Start. Das Ehepaar Löhr nahm ebenfalls am letzten und schnellsten Lauf teil, wobei allerdings nur Patrick (18:27,0min / 2.M40) das Ziel erreichte. Als Söhnchen Leo anfing zu weinen, beendete Caprice das Rennen vorzeitig und beruhigte erstmal ihr Kind Wink.


20180824Molzberg-120180824Molzberg-220180824Molzberg

Der Lauf von Rainer Müller, Günter Bieler und Gabi Müller-Scherzant indes hatte etwas von Pleiten, Pech und Pannen. Die Drei wurden ebenfalls in den schnellsten Lauf gesetzt, wo sie ehrlicherweise fehl am Platze waren. Eigentlich wollte man gemeinsam 96er Runden (4er Schnitt) laufen, aber bereits nach zwei Runden war das Makulatur, weil das Tempo viel zu langsam war. Zu dem Zeitpunkt lag allerdings Günter schon weit dahinter, weil ihm die Schnürsenkel an einem Schuh aufgegangen waren. Nachdem er fast aufgeholt hatte, passierte das Missgeschick dann am anderen Schuh und Günter fiel noch weiter zurück. So liefen Rainer (20:34,1min / 1.M65), Gabi (20:12,6min / 1.W45) und Günter (21:10,0min / 4.M60) jeder für sich ein einsames Rennen und kamen unzufrieden und unter Wert ins Ziel. Damit sorgten sie beim konsternierten Trainer für ein paar graue Haare mehr Wink.

Da hatte es Holger Natzke cleverer angestellt und landete mit einer schlechteren Meldezeit im vorletzten Lauf, wo er optimal aufgehoben war. Mit guten 19:46,9min gewann Holger nicht nur die Altersklasse M60, sondern zeigte rechtzeitig vor den deutschen 10km Meisterschaften wieder aufsteigende Form. 

Mit fünf Altersklassensiegen zählte der TuS Deuz zu den erfolgreichsten Vereinen dieser traditionellen Veranstaltung.

Ebenfalls am Start waren:

18:07,9min  Aleksei Nesterov (4.M35)

21:14,3min  Sebastian Weber (9.M35)

26:58,0min  Andreas Riethig (16.M50)

Jörn Gerhardus (verletzungsbedingt ausgestiegen)