Wichtige Mitteilungen !

Besuch uns doch auch mal bei Facebook oder Instagram!
News
Halbmarathon DM Hamburg 2021 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 18. Oktober 2021 um 13:29 Uhr

Rainer Müller wird deutscher Halbmarathonmeister (M70) in Hamburg!

TuS Deuz mit starken Resultaten und Zeiten in der Hansestadt.

In Hamburg-Wandsbek wurden an diesem Wochenende bei kühlen Temperaturen und Nieselregen die deutschen Halbmarathonmeisterschaften ausgetragen. Kaum ist die Bahnsaison zu Ende, geht es im Herbst Schlag auf Schlag mit den Meisterschaften auf der Straße weiter. Der TuS Deuz war in Hamburg mit acht Aktiven am Start, die trotz einer kurzen Vorbereitungszeit sehr starke Leistungen ablieferten.

211017_HM_DM_Hamburg_01

Schnellster Deuzer war erwartungsgemäß Viktor Horch, der mit 1:13:28 Stunden eine tolle neue persönliche Bestzeit aufstellte und Platz 7 in seiner Altersklasse M40 belegte.

211017_HM_DM_Hamburg_02

Mit Titelchancen ging die M50/55 Männermannschaft an den Start. Fast wie an der Perlenkette gezogen, kamen Andreas Senner (1:20:17 Std / M50 Platz 6), Andreas Rottler (1:20:24 Std / M50 Platz 7) und Stefan Brockfeld (1:20:44 Std /M55 Platz 5) über die Ziellinie. Mit 4:01:25 Std gewann der TuS Deuz, nur knapp geschlagen von Hannover 96, die Silbermedaille vor den Rhein-Berg Runners. Mit „Ultramann“ Martin Hansel war sogar noch ein vierter Deuzer M50/55 Läufer am Start, der sich am Ende mit seinen 1:26:35 Std (M55 Platz 9) sehr zufrieden zeigte.

In der Altersklasse M70 bot Rainer Müller eine überragende Vorstellung und holte sich überraschend den deutschen Meistertitel. Gegen starke Konkurrenz setzte sich der Siegener mit 1:36:22 Std eindrucksvoll durch.

211017_HM_DM_Hamburg_04

Mit Allrounderin Gabi Müller-Scherzant und der jungen Lea Laufer warteten auch die beiden Damen des TuS Deuz mit großartigen Leistungen auf. Nur wenige Wochen nach ihren Erfolgen auf den Mittelstrecken, zeigte Gabi auch in Hamburg auf der langen Distanz ihre Klasse. Hinter der Ausnahmeläuferin Sandra Morchner (Laufteam Kassel) gewann sie, nach nur 3 Wochen Halbmarathon Vorbereitung, mit neuer Bestzeit von 1:25:09 Std die Silbermedaille in der Altersklasse W50. Nur 4 Sekunden dahinter kam bereits Lea Laufer ins Ziel, die in ihrem erst zweiten Halbmarathon mit 1:25:13 Std ebenfalls eine neue Bestzeit lief. Das 23jährige Energiebündel aus dem Westerwald wurde damit für Ihren Trainingsfleiß und ihre große Willensstärke belohnt.

211017_HM_DM_Hamburg_03

Trotz etlicher Staus auf der Hin-und Rückfahrt waren sich hinterher alle Deuzer einig, dass sich die Fahrt nach Hamburg vollauf gelohnt hat.

 
Berlin-Marathon 2021 PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 01. Oktober 2021 um 08:19 Uhr

Auch beim 47. BMW Berlin-Marathon waren wieder einige Deuzer am Start und schlugen sich gut

Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Jahr, durfte am 26. September endlich wieder durch die Bundeshauptstadt gelaufen werden. Bei der 47. Auflage des BMW Berlin-Marathons gingen unter strikten Hygiene-Regeln 24.796 Läufer aus 139 Nationen an den Start. Damit war das Rennen in Berlin der größte Marathon weltweit seit Beginn der Corona-Pandemie.

20210930-Berlin_Marathon-06


Das Mega-Lauf-Event war angefangen von der Expo-Marathon-Messe freitags bis hin zum Marathon-Wettbewerb sonntags wieder bestens organisiert.
Vorbei an der Siegessäule, dem Fernsehturm, über den Hermannplatz und durch die City West zurück zum Brandenburger Tor. Der schnellste von Ihnen war Guye Adola aus Äthiopien. Er rannte die Strecke in sehr guten 2:05.45 Std. Die schnellste Frau im Rennen war Gotytom Gebreslase, auch aus Äthiopien. Gebreselase gewann ihr Marathondebüt mit einer herausragenden Zeit von 2:20:09 Stunden.
Bei schönstem Spätsommer-Wetter mit Temperaturen deutlich über 20 Grad Celsius, schmolz trotz der hervorragenden Stimmung entlang der kompletten Strecke die Hoffnung auf Weltrekordzeiten schnell dahin.

Zum diesjährigen Berlin-Marathon war, wie in all den Jahren zuvor, auch wieder eine Gruppe mit Sportlern und Fans vom TuS Deuz in die Hauptstadt gereist.
Beim Marathon an den Start gingen vom TuS: Ulrike Pithan, Birgit Schneider, Günter Bieler, Andreas Oster und Carlos Steiner. Für Carlos war es bereits die 28. Teilnahme am Berlin-Marathon. Aber auch für Ulrike war es bereits die 16. Teilnahme und Andreas der 11. Start. Alle Deuzer Starter kamen trotz der mit 24 Grad im Verlauf der zweiten Rennhälfte hohen Temperaturen und für Läufer eher widrigen Verhältnisse gesund ins Ziel.
Seiner vorgenommenen Zeit am nächsten kam Dauerbrenner Günter Bieler. Mit 3:48:32 Std. war Günter dann auch sehr zufrieden. (Platz 25 AK M65)
Die weiteren Zeiten:
Carlos Steiner (TuS Deuz): 4:26:01 Std. (Platz 88 AK M65)
Birgit Schneider (TuS Deuz): 4:44:49 Std. (Platz 211 AK W55)
Andreas Oster (TuS Deuz): 4:54:16 Std. (Platz 2056 AK M50)
Ulrike Pithan (TuS Deuz): 5:30:41 Std. (Platz 15 AK W70)
Mit den Deuzern in Berlin war Horst Günther vom TuS Kaan-Marienborn. Horst hatte sich über Monate bestens vorbereitet und lief starke 3:21:53 Std.
Um die pulsierende und faszinierende Stadt Berlin über den Marathon hinaus zu erleben, verbrachte man wieder 5 erlebnisreiche Tage dort.

20210930-Berlin_Marathon-03

20210930-Berlin_Marathon-04
20210930-Berlin_Marathon-01
20210930-Berlin_Marathon-10
20210930-Berlin_Marathon-08
20210930-Berlin_Marathon-09
20210930-Berlin_Marathon-07
20210930-Berlin_Marathon-02



 
Senioren DM Baunatal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan   
Montag, den 13. September 2021 um 17:52 Uhr

Tolles Abschneiden für TuS Deuz bei Senioren DM!20210910_image2-2

Mit fünf Aktiven war der TuS Deuz bei der deutschen Meisterschaft der Senioren in Baunatal stark vertreten. Im schönen Parkstadion zeigten die Deuzer dann auch eindrucksvoll, dass man gut vorbereitet und hochmotiviert war.

Weiterlesen...
 
Läufertag Dietzhölztal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael   
Montag, den 06. September 2021 um 21:22 Uhr

Tolle Leistungen des Deuzer Nachwuchses beim Läufertag in Dietzhölztal

 

 

20210904_15431320210904_154314

Im dortigen Burbachstadion am Hammerweiher wollten Mia Schneider und Janis Semmerling ihren ersten Wettkampf bestreiten. Dazu hatten sie sich die 50m Sprintstrecke ausgesucht.

Zuerst ging Mia in der frisch geübten Tiefstartposition auf die Strecke. Sie lief ein tolles Rennen und konnte in 9,00 sec die 50m absolvieren. Für Janis ging es kurze Zeit später los. Er rannte die 50m in guten 8,86 sec. Damit konnten beide für ihren ersten Wettkampf sehr zufrieden sein.

Über die 800m wollte Julien Klein seine Bestzeit unterbieten. Er ging im schnellsten und letzten Lauf über die 800m auf die Strecke. Gegen die meist älteren Gegner und Gegnerinnen ging er beherzt ins Rennen, versteckte sich nicht und absolvierte die ersten 400m in 76 sec. Auf der zweiten Runde zeigte sich dann, dass sich das Sommertraining ausgezahlt hatte. Er beweis Stehvermögen und erreichte in neuer Bestzeit von 2:35,18 min das Ziel. Seine alte Bestzeit verbesserte er damit um mehr als 8 sec. Nächste Woche geht es dann nach Hagen, um im Ischellandstadion diese gute Zeit zu bestätigen.

20210904_14071820210904_140019

 
Senioren Westfalenmeisterschaften Bielefeld PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. August 2021 um 16:25 Uhr

Fünf „Westfalenpferdchen“ für TuS Deuz in Bielefeld !

Nach der langen coronabedingten Meisterschaftspause richtete der FLVW in Bielefeld seine Westfalenmeisterschaften der Senioren aus. Im schönen Stadion Rußheide, das mit seiner guten Infrastruktur auch für höhere Aufgaben geeignet wäre, gingen fünf Aktive des TuS Deuz sehr motiviert und erfolgreich an den Start.

120829_Bielefeld_06

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 142