TuS Deuz

3 Punkte Sieg für 3. Welle

3 Punkte Sieg für 3. Welle geglückt…

 

Am vergangenen Dienstagabend um 18:45 Uhr startete das erste, vorgezogene Rückrundenspiel gegen die Gäste aus Allenbach (Red Sox Allenbach II).

Unter Leitung von Sebastian Schreiber, dem Co-Trainer der Mannschaft, der aufgrund des Urlaubes des Trainers, Markus Hellmann das Spiel leitete gab es nur ein Ziel für die Mannschaft – den 3-Punkte Sieg nach Hause zu holen.

Schon in der Ansprache vor dem Spiel ging es nicht darum, was besser gemacht werden muss, sondern was jeder einzelne kann, wer sich in welche Richtung verbessert hat und was heute auf den Platz gebracht werden muss. Dazu gehörte nicht nur der Spielüberblick und die Laufbereitschaft für jeden, sondern auch die Gelassenheit und Ruhe aus der Ansprache mit auf den Platz zu bringen.

Pünktlich um 18:45 Uhr startete Schiedsrichter Moncef Zghal aus Siegen die Partie in Deuz.

Die Deuzer Jungs waren am Drücker; schon in den ersten 5 Minuten merkte man, dass es heute kein einfaches Ding für die Gäste aus Allenbach wird, die zu Beginn der Partie noch ohne Fans in der Irle-Deuz-Arena standen.

In der 8. Spielminute konnte die dritte Welle dann genau das umsetzen, was im Training des Öfteren geübt wurde. Ein langer Ball über außen zu Enno Grindel und die dadurch folgende Hereingabe zu Patrick Loos sorgten dann für das 1:0 der Mannschaft, wo schon zuvor die Deuzer in der 6. Spielminute hätten führen können.

Die Ansage von Trainer, Sebastian Schreiber war deutlich. Die Ruhe und Konzentration beizubehalten und den Ball im eigenen Besitz zu halten.

Als wäre es ein kleines Wunder sorgte das Doppelpassspiel von Nico Wolzenburg und Patrick Loos für eine hervorragende Flanke auf Simon Tobias, der in der 10. Spielminute das 2:0 schoss.

Jetzt waren auch die Zuschauer aus Allenbach da, die den Spielstand nicht so ganz erwartet haben und zur Sicherheit beim Stadionsprecher Dietmar Schöler erneut nachfragten.

Mit zwei weiteren Chancen in der 36. + 42. Spielminute hätte Deuz 4:0 führen können, doch das starke Aluminium hat es leider nicht zugelassen, dass der Ball im Netz klingelte.

 

In der zweiten Halbzeit passierte dann das, was nicht hätte passieren dürfen. Durch einen Freistoß von Maximilian Taplick holten die Jungs aus Allenbach auf zum 2:1.

Viel mehr, außer 2 roten Karten jeweils für Deuz und Allenbach passierte nicht mehr.

 

8‘ Patrick Loos | 10‘ Simon Tobias | 49‘ Maximilian Taplick(RedSox)